In Einklang mit dem Eigenen Seelenplan kommen - Intrapsychische Systemarbeit (IPS)

Psychotherapie - Michaela Hillmeier - ZOE - IPS
www.unsplash.com/©Nick Fewings

 

 

Jeder Mensch ist

in jedem einzelnen Moment seines Lebens

alles, was er bis dahin bereits war

und alles, was er noch sein wird."

Jorge Luis Borges



KENNST DU DAS ...

  • Situationen in denen du plötzlich innerlich leer wirst, dich zurückziehst, starr wirst, unfähig zu handeln oder zu kommunizieren.
  • Situationen in denen du übermäßig aggressiv reagierst, komplett „aus der Haut“ fährst, wie wild um dich schlägst – obwohl du es gleichzeitig nicht willst.
  • Fällt es dir vielleicht schwer, dich wirklich auf andere Menschen einzulassen, hast du Angst verletzt zu werden und  wünschst dir gleichzeitig mehr Bezogenheit zu anderen Menschen?
  • Habst du manchmal das Gefühl, dein Wille steuert dich, lässt dir keinen Spielraum, du musst stur bleiben, kannst nicht nachgeben, kannst nicht auf dein Gegenüber zugehen?
  • Hast du körperliche Beschwerden für die es keine „wirklichen“ Ursachen gibt, gegen die keine Mittel helfen?

Ursachen für diese Blockaden, Ängste, Handlungsweisen und körperlichen Beschwerden sind oft ungelöste Beziehungen zu Eltern, Großeltern, Partner*innen, unverarbeitete Geschichten aus früheren Generationen (Kriegserlebnisse, Missbrauch, Vertreibung, Verluste und Entbehrungen, …) und/oder eigene Traumata (Missbrauchserfahrungen, früher Verlust eines Elternteils, schwerer Unfall, …).

Um mit derartigen Erfahrungen und Erlebenissen  weiterleben zu können reagieren wir bzw. unsere Psyche mit unbewussten Schutz- und Reaktionshaltungen. Diese sind quasi Überlebensstrategien, die in diesen Moment essentiell wichtig sind, um unser Weiterleben zu sichern, um zu funktionieren, den Alltag bewältigen zu können. Sie geben uns Sicherheit und Struktur.

 

Gleichzeitig sind es genau diese Schutzhaltungen, die zu Verhaltensweisen und Blockaden führen, die wir als davon betroffene Personen meist nicht verstehen. Oft beeinflussen genau diese Verhaltensweisen aber unser/dein Leben massiv ...

  • Sie können verhindern, dass du dich auf andere einlassen kannst.
  • Sie können verhindern, dass du deine Gefühle wahrnehmen kannst, dass du überhaupt etwas spüren kannst - egal ob positive oder negative Gefühle.
  • Sie können verhindern, dass du deinen Willen spüren und dich durchsetzen kannst; verhindern für dich und deine Bedürfnisse einzustehen, ein Form zu finden, deine Bedürfnisse zu benennen und zu kommunizieren.
  • Sie können dazu führen, dass du übermäßig deinen Willen durchsetzt und dein Gegenüber aus dem Blick verlierst.
  • Sie saugen Energie, ziehen Kraft für’s Leben ab.
  • Sie können körperliche Reaktionen auslösen, die chronisch werden können und so noch mehr Energie rauben.
  • Und sie versperren den Blick auf den eigenen Seelenplan und das eigene Potential.

Dies führt dazu, dass du Situationen im Alltag erlebst, die Gefühle, Ängste, Emotionen triggern (berühren) und somit Reaktionen auslösen, die nicht wirklich mit der aktuellen Situation in Bezug stehen, sondern Emotionen berühren, die mit früheren Geschehnissen verbunden sind. In der Folge bist du mit deinen eigenen Reaktionen überfordert, kannst nicht nachvollziehen, warum du so oder so handelst.

 

Die Intrapsychische Systemarbeit (IPS) ist eine Methode, die nach einem strukturierten Vorgehen verinnerlichten Bildern (unserer Eltern, erlebter Traumata u.a.) Plätze zuweist auf denen diese Bilder erlebbar, spürbar, fühlbar werden können. Dies ermöglicht es, Gefühle, körperliche Empfindungen und Beschwerden mit dem in Verbindung zu bringen, von dem sie ausgelöst werden. Schritt für Schritt kann durch das "in-Kontakt-treten" mit diesen Bildern, durch das Respektieren und Würdigen der Empfindungen verziehen werden und somit können Verstrickungen gelöst werden.

 

Du kannst mit dir Frieden finden, verinnerlichte Bilder erkennen und sie auflösen und somit deine Kraft und Lebensenergie zurückgewinnen. Dies geschieht v.a. dadurch, dass du die beiden Pole wieder mehr in Balance bringst, die unser Mensch-Sein ausmachen, steuern und in jedem Menschen "wohnen": der Wille und die Bezogenheit. 

Sind diese beiden in Balance, ist es dir möglich, für dich und deine Bedürfnisse einzustehen, sie klar zu benennen. Du kannst dir mit Selbst-Fürsorge, Selbst-Liebe und Selbst-Ermächtigung begegnen und somit auch im Willen mit Bezogenheit auf deine Mitmenschen zugehen.

 

Als Therapeutin begleite ich dich auf dem Weg, Schritt für Schritt in tiefere Schichten des Bewusstseins zu gelangen. Dies kann so weit gehen, dass dein persönlicher Seelenplan für dich lesbar, erkennbar, erfahrbar wird und dadurch die eigene Mitte gefunden wird.

In welchem Tempo das geschieht, was nach und nach ins Bewusstsein tritt, was die Psyche, der Körper und der Geist bereit sind zu bearbeiten, dass geben sie vor. Das System mit dem die IPS arbeitet dient dazu als Unterstützung, als Struktur, als Hilfestellung und als Schutz. Es hilft dabei zu erkennen, was für dich in diesem Moment möglich ist und was im Alltag umsetzbar und tragbar ist.

 

Die Methode der Intrapsychischen Systemarbeit wurde von Monika Schneeweiß entwickelt. IPS ist eine Form der tiefenpsychologisch fundierten, aufdeckenden Psychotherapie. Es geht dabei um die Prägung, die das Familiensystem im Individuum hinterlassen hat. Sich dieser Prägungen und der daraus resultierenden Muster bewusst zu werden und diese aufzulösen. Dann ist es möglich in immer tiefere Schichten des Bewusstseins vorzudringen und nach und nach heil zu werden.

Die IPS basiert auf der Methode des Voice-Dialogue und bezieht die Eneagramm-Lehre, das Wissen um die Seelenmatrix und Zwillingsseelen mit ein.